Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Gerflor Gespräch

Anspruchsvolle Zertifizierungen und Produktlabel

Eine feste Säule unserer Nachhaltigkeits-Strategie ist es, besonders langlebige und strapazierfähige Produkte in Top-Qualität zu produzieren. Um dies nachhaltig zu untermauern, investiert Gerflor für die Vinyl- bzw. LVT- oder Linoleum-Bodenlösungen weltweit in Zertifizierungen und Analysen zur Überprüfung und Messung der Produktqualität.

Geprüfte Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit_Labels und Zertifikate Gerflor Austria

Folgend dem Leitsatz „we care / we act“ werden alle Geschäftsprozesse ganzheitlich im Sinne der Nachhaltigkeit gestaltet – von der Produktentwicklung bis hin zur Anlagen- und Verfahrenstechnik. Als traditionsbewusstes Unternehmen legt Gerflor größten Wert auf die Erhaltung der Produktionsstandorte in Deutschland und Europa und investiert permanent in Wettbewerbsfähigkeit und den Service vor Ort. Die Produktionsstätten sind nach den strengen Anforderungen der Normen ISO 9001 (Qualität), ISO 14001 (Umweltmanagement) sowie ISO 50001 (Energiemanagement) zertifiziert. Zudem sind unsere Bodenbeläge mit der französischen Norm QB UPEC zertifiziert, gemäß der Klassifizierung der Beständigkeit gegen Verschleiß, Stöße, Wasser, Chemikalien des CSTB (Centre Scientifique et Technique du Bâtiment, Zentrum für Bauwesen). Für verklebte Bodenbeläge werden hier erforderliche technische Spezifikationen festgelegt, um eine ausreichende Haltbarkeit für jede Art von Raum zu gewährleisten. Der Mindeststandard für normalen Gebrauch mit angemessener Pflege liegt bei 10 Jahren.

 

 

Lebenszyklusbetrachtung nach „Cradle to Cradle“

Auf dem Weg in eine konsequente Kreislaufwirtschaft hat Gerflor zudem schon vor einiger Zeit den nächsten Schritt gemacht. Ein großer Teil der neuen Produkte wird nach den strengen Kriterien des zukunftsweisenden „Cradle to Cradle“-Prinzips einer umfangreichen Lebenszyklusanalyse unterzogen und stetig optimiert. Konkret bedeutet das: Bei Gerflor steht nicht nur die Erst-Verwendung des Bodenbelags im Fokus.

Cradle to Cradle ist eine besonders anspruchsvolle internationale Zertifizierung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung von Produkten. Dieses Umfassende Bewertungssystem lässt sich in fünf Teilbereiche gliedern:

  • Verwendung gesunder Inhaltsstoffe
  • Wiederverwendung der eingesetzten Materialien
  • Verwendung von erneuerbaren Energien
  • Verantwortungsbewusster Umgang mit Wasser
  • Soziale Verantwortung
Zertifikat cradle to cradle
Einhaltung anspruchsvoller Normen für beste Raumluftqualität

Neben der Verwendung von hochwertigen Materialien ist die größtmögliche Minimierung des Emissionsverhaltens unserer Produkte zwingend erforderlich.

Den größten Teil seines Lebens verbringt der Mensch in geschlossenen Räumen. In Innenräumen ist es somit besonders wichtig, eine bestmögliche Raumluftqualität sicherzustellen.

Gerflor lässt von unabhängigen Instituten stetige Emissionsprüfungen durchführen. Der hier gemessene TVOC-Wert gibt an, wieviel flüchtige organische Stoffe aus einem Produkt austreten.

Die hier gemessenen Werte bewegen sich teilweise unterhalb der Nachweisgrenze und belegen eindrucksvoll: Gerflor Wand- und Bodenbeläge sind nahezu emissionsfrei.

Mehr erfahren +
Gerflor Produktlabels AT mit ÖUZ
Gerflor engagiert sich für zukunftsgerechte und nachhaltige Bauprozesse

In Zeiten von Klimawandel, zunehmender Urbanisierung und immer komplexerer Anforderungen an das moderne Bauen wird der intensive Dialog zwischen Architekten, Verarbeitern und Herstellern von Bauprodukten immer wichtiger. Gerflor tritt auf verschiedenen Ebenen als Partner oder Mitglied konsequent für höchste Produktqualität ein und engagiert sich im Bereich nachhaltiges Bauen.

  • Der BDA (Bund Deutscher Architektinnen und Architekten) vertritt die Interessen von rund 5.000 freischaffenden Architekten und Stadtplanern – sie alle stehen für höchste Qualität und persönliche Integrität und sind dafür in den BDA berufen worden. Zusammen mit Gerflor engagiert sich der BDA für die konsequente Förderung von Baukultur und hochwertiger Architektur in einem nachhaltigen Kontext.
  • Die ÖGNI (Austrian Sustainability Building Council) zertifiziert nachhaltige Gebäude und Quartiere nach dem europäischen Qualitätszertifikat DGNB
  • Noch weit darüber hinaus bietet der Produktpass Nachhaltigkeit des TFI (TFI-Institut für Bodensysteme an der RWTH Aachen) für Architekten, Bauherrn oder auch Entscheider der Öffentlichen Hand einen verifizierten Überblick zu den zentralen Eigenschaften eines Bodenbelags. Hier werden zentrale Qualitätsmerkmale konkreten Kriterien der Nachhaltigkeitssysteme DGNB, LEED, BREEAM, BVB sowie Cradle to Cradle zugeordnet und bewertet.
  • Um bei der ökologischen Bewertung von verschiedenen Gebäudetypen hilfreich zu sein, sind unsere Bodenbeläge beim US Green Building Council LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) zertifiziert
  • Nicht zuletzt tritt Gerflor als Mitglied im FEB (Fachverband der elastischen Bodenbelagshersteller in Deutschland) seit vielen Jahren konsequent für klare Standards in Bezug auf Qualität und Nachhaltigkeit ein.
  • Eine nachhaltige, klimafreundliche Produktion, Verbraucherschutz auf höchstem Niveau und die Nutzung von Abfällen als wertvolle Ressource in der Kreislaufwirtschaft auf Europäischer Ebene sind die wesentlichen Ziele von Gerflor als Mitglied von VinylPlus.
Gerflor Produktlabels

Gerflor: Nachhaltige Bodenbeläge für jede Anforderung

Als einer der weltweit führenden Hersteller für elastische Bodenbeläge entwickelt, fertigt und vermarktet Gerflor innovative, dekorative und nachhaltige Vinyl- und Linoleum-Bodenbeläge sowie Wandverkleidungen. Von Objekt- und Gewerbeflächen, dem Transport- und Sport-Sektor bis zum privaten Wohnbereich garantiert Gerflor mit einer breiten Produktvielfalt für jede Anforderung einen hochwertigen Bodenbelag. Die Gerflor Gruppe vereint mehrere weltbekannte Markennamen wie DLW®, Mipolam®, Taraflex®, Tarabus®, Connor Sports®, Sportcourt® und Gradus®.

In Deutschland ist Gerflor größter Hersteller elastischer Bodenbeläge und produziert in Delmenhorst und Troisdorf und auch der größte Teil aller weiteren Produkte trägt das Qualitätsprädikat „Made in Europe“. Insgesamt verfügt das Unternehmen über 13 Produktionsstandorte, fünf Forschungs- und Entwicklungszentren sowie eine eigene Designentwicklung. Dabei werden – folgend dem Leitsatz „we care / we act“ – alle Geschäftsprozesse ganzheitlich im Sinne der Nachhaltigkeit gestaltet. Von der Produktentwicklung bis zur Anlagen- und Verfahrenstechnik der Produktionsstandorte.

This option will filter the result to display only products that are currently available in stock.